Nachhilfe-Suchdienst
Latein lernen und alles über die Römer mit NiceTutor erfahren

Latein lernen und alles über die Römer mit NiceTutor erfahren

Thorsten Lahm
Dezember 27, 2023
5 min
18
Latein lernen und alles über die Römer mit NiceTutor erfahren

Latein lernen und alles über die Römer mit NiceTutor erfahren

„Gerne glauben die Menschen das, was sie wollen." Dieses Zitat von Julius Cäsar (100 – 44 v. Chr.) bringt zum Ausdruck, wie zeitlos die Sprache und die Kultur der Antike sind. Latein, eine antike Sprache wie Altgriechisch, lernt man nicht in wenigen Wochen, doch der Aufwand lohnt sich. Latein bildet die Basis vieler europäischer Sprachen und bietet tiefe Einblicke in die Geschichte der Römer und des Römischen Reiches. Selbst 2000 Jahre später wird Latein noch an deutschen Schulen als Fremdsprache unterrichtet.

Im Lateinunterricht bei NiceTutor lernt Ihr nicht nur Vokabeln und Grammatik, sondern erweitert auch Euer Allgemeinwissen. Wenn Ihr selbst Latein privat unterrichten möchtet, könnt Ihr hier Tutor werden.

Das Latinum ist oft Voraussetzung für viele Studiengänge. In der Schule erfahrt Ihr viel über das Römische Reich, seine Expansion, Literaturgeschichte und die katholische Kirche. Latein ist nach wie vor die offizielle Sprache des Klerus.

Mit Latein könnt Ihr zudem Eure Noten in anderen Fächern verbessern. In diesem Artikel erklären wir Euch alles, was Ihr über Lateinunterricht wissen müsst und wie Ihr das Beste aus Eurem Lateinkurs herausholt!

Warum lohnt sich das Lateinlernen in der Schule?

Wer ab der 5. Klasse Latein lernt, gilt oft als guter Schüler. Mehr als 500.000 Schüler lernen in Deutschland Latein. Es gibt vier Hauptgründe, sich für Latein am Gymnasium zu entscheiden:

  • Mehr über die Gesellschaft, Kultur und Sprachen Europas erfahren

  • Sich auch in Deutsch verbessern

  • Allgemeine Schulnoten verbessern

  • Karrierechancen erhöhen

Latein war die Sprache der Gebildeten, der Wissenschaft und der Künste. Im Unterricht lernt Ihr mehr als nur die fünf lateinischen Fälle. Ihr versteht die europäischen Kulturen und ihre Geschichte von der Antike bis heute. Viele Fremdwörter im Deutschen stammen aus dem Lateinischen, was Euch hilft, Euch präziser auszudrücken und Fachbegriffe schneller zu verstehen.

Mit Lateinkenntnissen lernt Ihr andere europäische Sprachen leichter. Dies gilt nicht für Sprachen wie Arabisch, Japanisch oder Mandarin Chinesisch, aber rund 70% der englischen Wörter stammen aus dem Lateinischen. In naturwissenschaftlichen Fächern wie Mathematik, Physik, Biologie oder Chemie haben die meisten Fachwörter lateinische Ursprünge.

Die Geschichte der lateinischen Sprache

Die Geschichte der Menschheit ist voller Mythen, die Kulturen und Sprachen prägen. Die europäische Kultur verdankt viel dem Römischen Reich. Die erste schriftliche lateinische Quelle, die Fibula Praenestina, stammt aus dem 7. Jahrhundert v. Chr. Die Entwicklung des Lateinischen lässt sich in verschiedene Epochen einteilen:

  • Archaisches Latein (700-100 v.Chr.)

  • Klassisches Latein (100 v.Chr.-14 n.Chr.)

  • Silberne Latinität (14-130)

  • Spätlatein (2.-8. Jahrhundert)

  • Mittelalterliches Latein

  • Humanistisches Latein (15. & 16. Jahrhundert)

  • Neulatein

Klassisches Latein war die Sprache Roms und der Elite, das vulgäre Latein die Sprache des Volkes. Die territoriale Expansion des Römischen Reiches brachte lateinische Einflüsse auf germanische und slawische Sprachen. Diese Ausbreitung und Vermischung führten zur Entstehung der romanischen Sprachen.

Warum gilt Latein als tote Sprache?

Latein gilt als ausgestorben, da es niemand mehr als Muttersprache spricht. Der Niedergang von Latein hängt eng mit dem Zerfall des westlichen römischen Reiches zusammen. Mit der Zeit verlor Latein seine Rolle als lebendige Sprache. Die Katholische Kirche behielt Latein als offizielle Sprache bei, während nationale Sprachen in den europäischen Königreichen an Bedeutung gewannen.

Welche Sprachen stammen aus dem Lateinischen?

Latein steht den europäischen Sprachen lateinischen Ursprungs sehr nahe. Die Latinisierung aller eingenommenen Provinzen führte zur Entstehung romanischer Sprachen wie Portugiesisch, Spanisch, Katalanisch, Okzitanisch, Französisch, Italienisch und Rumänisch.

Fazit

Latein zu lernen öffnet Türen zu einer reichen Kultur und Geschichte. Ob Ihr Latein bei NiceTutor online, an der Schule oder Universität lernt, es bietet Euch zahlreiche Möglichkeiten und bereichert Euer Leben. Und wenn Ihr eine andere Fremdsprache wie Französisch, Spanisch oder Koreanisch lernen möchtet, könnt Ihr auf NiceTutor einen muttersprachlichen Privatlehrer finden.

Entdeckt mit NiceTutor die faszinierende Welt des Lateins und taucht in die Geschichte und Kultur der Antike ein!

Interessant

Unsere Tipps, um Japanisch-Privatunterricht mit NiceTutor geben zu können
Kate Davidson

Unsere Tipps, um Japanisch-Privatunterricht mit NiceTutor geben zu können

Je nachdem, unter welchen Bedingungen Ihr Japanisch-Unterricht geben möchtet, kann es mehr oder weniger schwierig sein, diesen Job auszuüben. Wer als Lehrer an Schulen oder Universitäten Japanisch unterrichten will, benötigt eine abgeschlossene Ausbildung. Obwohl Japanisch auf Lehramt nicht an vielen deutschen Universitäten studiert werden kann, bieten einige, wie die Universität Köln und die Ruhr-Universität Bochum, entsprechende Studiengänge an.
Mehr lesen
So lernt Ihr die italienische Sprache anhand der Kultur Italiens mit NiceTutor
Thorsten Lahm

So lernt Ihr die italienische Sprache anhand der Kultur Italiens mit NiceTutor

Pavarotti, Vivaldi, Gucci – diese Namen sind weltbekannt und spiegeln nur einen kleinen Teil des enormen Einflusses Italiens in der Welt wider. Die italienische Kultur, ob in der Gastronomie, Geschichte, Kunst oder Mode, ist global eine der am meisten verbreiteten und geschätzten. Italien, das Land der Römer, ist der Traum vieler und ein hervorragender Grund, die italienische Sprache zu erlernen. Ein kompetenter Italienischlehrer von NiceTutor kann Euch nicht nur die Sprache näherbringen, sondern auch die Wunder Italiens.
Mehr lesen